Vor der Hospitalisation


Notrufe werden im dänischen Gesundheitswesen von einem Fachmediziner beantwortet, der den genauen Behandlungsbedarf feststellen kann.

Das geschulte Personal der Notrufleitstelle kann die Notrufe bewerten und gewährleisten, dass die Bürger effiziente Hilfe erhalten. Die entsprechende Qualifikation gewährleistet, dass das Personal den Bedarf nach weiterer Hilfe jederzeit identifizieren kann, z. B. Notärzte, Sanitäter, Rettungshubschrauber oder Erste Hilfe.

Wird ein Rettungswagen geschickt, können die Mitarbeiter darin bereits während des Transports ins Krankenhaus mit der Behandlung beginnen. Die Sanitäter führen eine elektronische Krankenakte, die Aufzeichnungen über Untersuchungen, Behandlung und verabreichte Medikamente enthält. Noch während des Transports werden die Patientendaten registriert und an das Krankenhaus übertragen. Das ermöglicht einen effizienten Dialog mit den Fachärzten des Krankenhauses und gewährleistet, dass das betreffende Krankenhauspersonal die Behandlung sofort nach Einlieferung des Patienten fortsetzen kann.

Seit 1999 ist der dänische Rettungsdienst auch mit ICT-Lösungen ausgestattet. Die Verwendung der Telemedizin vor der Einlieferung ins Krankenhaus ist bei der frühzeitigen Behandlung oft lebensrettend und dient der gut geplanten Aufnahme des Patienten durch das Krankenhauspersonal.

Bevorstehende Veranstaltungen

Join the business delegation to Vibrant Gujarat
Gujarat, India
Januar 17, 2019 - Januar 20, 2019
Danish Royal Visit to South Korea
Seoul, South Korea
Mai 20, 2019 - Mai 22, 2019
Vitalis 2019 - the largest e-health event in Scandinavia
Gothenburg, Sweden
Mai 21, 2019 - Mai 24, 2019